Tipps für die kalte Jahreszeit

 Zugefrorene Scheiben

Nur ein Guckloch reicht ! Front- & Seitenscheiben müssen komplett eisfrei sein. Ein Bußgeld wird sofort fällig, wird der Wagen auch noch in einen Unfall verwickelt, kann der Fahrer im schlimmsten Fall den Versicherungsschutz verlieren. Wir empfehlen Scheiben-Enteiser aus der Sprühflasche – so gibt’s keine Kratzer in der Scheibe.

 

Frostschutz

Im Winter muss es frostsicherer Wischwasserzusatz sein – das sagt der Gesetzgeber. Ohne ausreichenden Frostschutz droht das Kühlwasser an eiskalten Tagen zu gefrieren. Dabei dehnt es sich aus und kann sowohl den Kühler als auch den Motor platzen lassen. Frostschutzmittel fürs Kühlwasser: Ein Muss fürs Auto
Wenn Sie Ihr Auto mit Frostschutzmittel fürs Kühlwasser fit für den Winter machen wollen, sollten Sie nicht einfach irgendein Mittel wählen. Schauen Sie stattdessen in den Unterlagen Ihres Wagens nach und prüfen Sie, welche Mittel vom Hersteller empfohlen werden. Sie sollten ausschließlich die dort aufgeführten Marken und Produkte verwenden.

 

Was sollte ich im Winter im Auto haben?

Ein Eiskratzer, am besten in Verbindung mit einem Schneebesen, ist ein Muss. Wir empfehlen außerdem Scheibenenteiser.
Am besten mal bei uns im Ebay-Shop vorbeischauen, dort gibt es auch viele nützliche Artikel für den Winter -> http://stores.ebay.de/Autohaus-Manz#/products

Dachboxen:

http://www.ebay.de/itm/162649059718
http://www.ebay.de/itm/162727169952
in verschiedenen Größen und Farben.

 

Winterreifen

Die Anforderungen an Winterreifen und ihre Kennzeichnung haben sich 2017 geändert.
Neu ist, dass es nicht mehr ausreicht, wenn die Reifen mit einer M + S-Kennzeichnung versehen sind.
Bis zum 30. September 2024 gelten Reifen mit M+S Kennzeichnung als wintertauglich, wenn sie bis zum 31. Dezember 2017 hergestellt worden sind.
Der Gesetzgeber sagt: "Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen." Das heißt: Liegt Schnee, sind Winterreifen unerlässlich. Wer sich nicht daran hält, zahlt 20 Euro, wer den Verkehr behindert sogar 40. Übrigens: Winterreifen erkennt man am Schneeflocken-Symbol.

 

Schneeketten

Das Verkehrszeichen 268 (rund, Symbol eines Reifen mit Schneeketten auf blauem Hintergrund) besagt: Ab hier geht es nur mit Schneeketten weiter. Wer auf schneebedeckter Fahrbahn ohne fährt, riskiert ein Verwarnungsgeld. Das Zeichen 268 gilt auch für Fahrzeuge mit Allradantrieb!
Die Schneeketten müssen bei normalen Pkw auf der Antriebsachse angebracht sein. Bei Fahrzeugen mit Allradantrieb müssen die Ketten an mindestens zwei Rädern einer Antriebsachse angelegt werden, wo genau, ergibt sich aus den Herstellerangaben in der Bedienungsanleitung. Wer sich nicht daran hält, zahlt ein Bußgeld – auch dann, wenn überhaupt kein Schnee liegt. Übrigens: Mit Schneeketten darf man höchstens 50 km/h schnell sein. Vor dem Start in den Tiefschnee sollte das Anlegen "trocken" geübt werden.